Buchtest Professional Line Saal Digital

Als wir das neue Fotobuch Produkt "Professional Line" von Saal Digital sahen, wussten wir, das müssen wir testen! Denn das Cover hat es optisch und qualitativ in sich. Es handelt sich hierbei um ein Leder-Acryl-Cover, welches vor Eleganz nur so strotzt. Aber wie sagt man so schön: Don't judge a book by its cover! Also musste ein ausführlicher Test her. 

Das Cover besteht nun also aus glänzendem Acryl, was man bisher nur als modernes Druckmaterial für Wandbilder kannte. Es wirkt somit als wäre das Motiv hinter Glas. Dies kam auch bei anderen sehr gut an, die dieses Buch zu Gesicht bekamen. Die Reaktionen bezüglich des Covers waren durchweg positiv. 

Wie man oben bereits sehen kann, haben wir auch eine Premium Geschenkbox dazu bestellt. Diese sind eher hochpreisig, aber qualitativ haben sich diese im Vergleich zu früheren Modellen definitiv verbessert. Wohingegen vorher alles innen mit Schaumstoff ausgekleidet war, ist nun alles mit einem Material in Lederoptik bezogen und auch stabiler. Das Satin Band ist ebenfalls neu und vermittelt einen hochwertigen Eindruck. Das Entnehmen des Buches wird somit erleichtert.

Was wir sagen können ist, dass der Support stets bemüht war, uns beim Gestalten des Buches zu unterstützen und auch sofort auf aufkommende Fragen antwortete. Wir überlegten, welches Papier wohl am besten sei. Wir entschieden uns für das relativ neue HD Papier, testeten allerdings auch parallel das matte Fotopapier, um bessere Aussagen darüber treffen zu können, welches Material sich am besten eignet.

 

Das HD Papier ist ebenfalls matt und vergleichbar mit dicken und stabilen "Bastelkarton". Die Haptik war somit erst einmal ungewohnt für ein Fotobuch. Es treten keine Spiegelungen auf und es entstehen auch keine Fingerabdrücke. Was wir feststellen mussten, dass dieses Papier durch den Druck eine Wellung aufweisen kann. Dies legt sich aber wohl nach gewisser Zeit.

 

Das matte Fotopapier fanden wir von der Haptik besser. Allerdings erkannten wir durchaus leichte Unterschiede in Farben, Kontrast und Schärfe. Diese waren beim HD Papier etwas besser. Doch dies wird wohl höchstens für professionelle Fotografen interessant, die darauf bedacht sind, dass ihre eingebetteten Farbprofile auch 1:1 abgedruckt werden. Für uns penible Pixelschubser lohnt sich das kleine Upgrade auf das HD Papier.

Aber das bedeutet definitiv nicht, dass das Fotopapier qualitativ nicht ausreichend ist. Lediglich das Adobe RGB Farbprofil wird nicht komplett abgedeckt. Bei beiden Papieren ist zum Beispiel eine tolle Schärfe vorhanden.

Durch die flache Bindung ist es auch möglich Motive seitenübergreifend zu platzieren. Das Motiv wird durch die Falz nicht großartig beeinträchtigt.

Das Fotobuch ließ sich mit der Software leicht gestalten.

Was uns allerdings beim ersten Buchdruck mit dem HD Papier auffiel: Der Druck des ersten und des letzten Bildes beginnt / endet auf den Innenseiten des Buchcovers! Dies sollte man unbedingt in der Software vermerken. Beim zweiten Druck mit dem Fotopapier haben wir dies berücksichtigt.

Unser Tipp lautet somit: Die erste und die letzte Seite der angezeigten Doppelseiten frei lassen! Ansonsten sieht es schnell unprofessionell aus.

Wenn man sich das Ergebnis anschaut, können wir nur zum Fazit kommen, dass es ein wirklich gelungenes Produkt ist, was Saal Digital hier auf den Markt gebracht hat. Qualitativ hochwertig und edel sowie professionell in der Optik.

Follow us:

Facebook

Instagram

Kontakt:

 

Anja Bührer

Lübbener Straße 12

10997 Berlin

 +49(0)176 31245577

 info[at]fineart-elegance.com

 


1 Gilt für den Versand innerhalb Deutschlands. Informationen zu den Versandbedingungen für andere Länder finden Sie hier: Zahlungs- und Lieferbedingungen
2 Gemäß des Kleinunternehmerstatus i.S.d. §19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen sie daher auch nicht aus.

 

Impressum | AGB | Widerrufsrecht und Widerrufsformular | Zahlungs- und Lieferbedingungen | Datenschutzbestimmungen